Bildung und berufliche Schulen

Der Landkreis ist für den Betrieb der Gewerbe- und Berufsschulen, der beruflichen Gymnasien und der Förderschulen bzw. Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren zuständig.

LINKE UND SOZIALE Politik wird sich im Landkreis dafür einsetzen, dass Gewerbe- und Berufsschulen besser ausgerüstet werden – Qualifikationen für die Zukunft können nicht mit Equipment aus dem letzten Jahrhundert erlernt werden, Lehrer und Ausbilder müssen mit aktueller Technik arbeiten und in zukünftigen Techniken geschult und weitergebildet werden.

Die beruflichen Gymnasien sind ein wichtiger Baustein in einer durchlässigen Schullandschaft. Sie müssen ebenfalls optimal ausgerüstet werden, Schüler müssen bei Bedarf durch Schüler-BaFöG großzügig gefördert werden, damit kein Kind oder Jugendlicher aus finanziellen Gründen seine Bildungsziele nicht erreichen kann.

Damit der Besuch entfernterer Schulen für Alle möglich ist, muss die Schülerbeförderung zuverlässig und für die Schüler kostenlos sein.

LINKE UND SOZIALE Politik setzt sich dafür ein, dass in allen Schulen ein niederschwelliges Angebot und eine auch aufsuchende Schulsozialarbeit durch qualifizierte Sozialarbeiter vorhanden ist – hier kann mit vergleichsweise geringen Mitteln durch rechtzeitige Prävention und Intervention viel Leid vermieden werden, wenn z.B. eine drohende Suchtabhängigkeit frühzeitig erkannt oder ein Schulabbruch verhindert werden kann.

LINKE UND SOZIALE Politik steht für eine individuelle Entscheidung der Eltern, ob ein Kind mit erhöhtem Förderbedarf eine Inklusions-Regelschule oder eine Förderschule bzw. ein sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum besucht. Inklusionsschulen müssen dazu die notwendigen Lehrkräfte, die Helen-Keller-Schule in Maulburg als sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum des Landkreises die notwendige Unterstützung erhalten.

Im ländlichen Raum setzt sich LINKE UND SOZIALE Politik für zentrale Gemeinschaftsschulen sowie eine damit verknüpfte kostenlose Schülerbeförderung ein.

LINKE UND SOZIALE Politik setzt sich dafür ein, im Dreiländereck länderübergreifende Bildungsangebote zu fördern und einen alltäglichen länderübergreifenden Austausch der Jugendlichen zu ermöglichen.

weiterlesen