PM DIE LINKE.BW / 31.07.2018

02. August 2018  Allgemein, Pressemitteilungen

Baden-Württemberg ist reich, aber geizig

 

Der rot-rot-grüne Senat in Berlin hat beschlossen, dass Kitas komplett gebührenfrei werden. Damit ist in Berlin möglich, was im reichen Baden-Württemberg von der grün-schwarzen Landesregierung abgelehnt wird: Eine kostenlose Bildung von der Kita bis zum Studium.

 

Hierzu erklärt Jessica Tatti, Bundestagsabgeordnete aus Reutlingen für die Fraktion DIE LINKE:

 

Der rot-rot-grüne Berliner Senat schafft die Kita-Gebühren vollständig ab, um die Chancengleichheit von Kindern zu erhöhen. Währenddessen verweigert sich die grün-schwarze Landesregierung, trotz hoher jährlicher Mehreinnahmen, Eltern von den teuren Gebühren der frühkindlichen Bildung und Betreuung ihrer Kinder zu entlasten. Nicht einmal das gebührenfreie letzte Kita-Jahr vor der Einschulung wurde auf den Weg gebracht, obwohl dies im letzten Koalitionsvertrag vereinbart wurde. Baden-Württemberg ist reich aber geizig, und das muss sich ändern.

 

DIE LINKE in Baden-Württemberg fordert die gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Universität. Das Kleinkindalter ist für den Bildungsweg entscheidend. Daher sollen alle Kinder, unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern, die Kita besuchen können. Gleichzeitig muss der Erziehungsberuf aufgewertet werden, das bedeutet auch höhere Löhne für Erzieherinnen und Erzieher, die mit ihrer Arbeit einen wertvollen Beitrag für unsere gesamte Gesellschaft leisten.

 

In Berlin können wir sehen, dass DIE LINKE wirkt, wo sie in den Parlamenten sitzt.

Pressemitteilung Ortsverein Hochrhein/Rheinfelden.

DIE LINKE zeigt sich enttäuscht in Sachen Schiller-/Güterstraße

Verfasst von Joerg-Uwe Sanio (DIE LINKE. Hochrhein)

Hochrhein-Zeitung: Nein, wir sind nicht aus Gründen der Gestaltung enttäuscht, obwohl weitaus mehr an Prägung an dieser markanten Stelle seitens des Gestalters herausgeholt werden können. Es geht um Grundsätzliches. Eben weil hier an markanter Stelle eigentlich ein besonderer Akzent Rheinfelder Wohnbaupolitik erwartet – und verpasst wurde.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie unter folgendem Link nachlesen:

https://www.hochrhein-zeitung.de/hochrhein/loerrach/16322-die-linke-zeigt-sich-enttaeuscht-in-sachen-schiller-gueterstrasse

 

Pressemitteilung unseres Kreisjugendreferenten & Stellv. Ortsvorsitzenden Felix Rogge

„8er Ausschuss“ soll „JuPa“ ersetzen

Oberbadische Zeitung: Die „Linken“ am Hochrhein haben sich das Jugendparlament (JuPa) Rheinfelden auf die Fahnen geschrieben. In einer Pressemitteilung fordern sie endlich wieder eine Wahl für dieses Gremium durchzuführen, selbst wenn sich nur wenige Kandidaten dafür finden. Doch Gemeinderat und Stadtverwaltung wollen einen anderen Weg für die Jugendbeteiligung gehen: Die Schaffung eines „8er-Ausschusses“, der aus Achtklässler gebildet wird.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie unter folgendem Link nachlesen:

https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.rheinfelden-8er-ausschuss-soll-jupa-ersetzen.23c3645f-a488-45bb-94fe-d318a23f14a1.html

 

Pressemitteilung unseres Kreisvorsitzenden Phillipp Lotter zur aktuellen Pflegesituation

31. Juli 2018  Meldungen, Pressemitteilungen

Ruf nach mehr Personal in der Pflege

Kreis Lörrach. „Es herrscht ein dramatischer Pflegenotstand in den Krankenhäusern und in der Altenpflege“, schreibt der Kreisverband der Linken in einer Mitteilung. In den Krankenhäusern fehlten 100 000 Pflegekräfte, in der Altenpflege 40 000, Krankenhäuser und Stationen würden schließen. Diese Missstände hätten ernste Folgen für Beschäftigte und Patienten, heißt es weiter.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.kreis-loerrach-ruf-nach-mehr-personal-in-der-pflege.519c6269-76a7-4c61-b327-261d100708c8.html

Kreisvorstandssitzung DIE LINKE. Lörrach fällt im August aus

31. Juli 2018  Allgemein

Die Kreisvorstandssitzung fällt im August aus. Der Kreisvorstand wird sich stattdessen,mit den Formularien für die anstehende Kommunalwahl 2019, auseindersetzen.

Ab September finden die Kreisvorstandssitzungen wie gewohnt wieder statt. Immer jeden letzten Donnerstag im Monat.

Allen einen schönen Sommer und schöne Ferien, wünscht der Kreisvorstand DIE LINKE. Lörrach.

Seenotrettung-Aktion in Lörrach am Samstag, den 28.07.2018

25. Juli 2018  Aktionen

Der Kreisverband DIE LINKE. Lörrach unterstützt selbstverständlich die Seebrücken-Aktion am Samstag, den 28.07.2018, auf dem Senser Platz in Lörrach. Die Kundgebung findet ab 11:00 Uhr statt.

Der Kreis- & Ortsverband DIE LINKE. Lörrach ruft ausdrücklich zur aktiven Teilnahme auf. Schluss mit der Inhumanität unserer Regierungen! Seenotrettung im Mittelmeer ist kein Verbrechen! Schluss mit der Kriminalisierung!

Treffen des Ortsverbandes Lörrach-Steinen fällt im August aus

17. Juli 2018  Allgemein

Da das Nellie Nashorn im August wohlverdiente Ferien macht, fällt das monatliche und öffentliche Treffen des Ortsverbandes Lörrach-Steinen im August aus. Ab September sind wir wieder jeden zweiten Dienstag im ersten Obergeschoss des Nellie Nashorn anzutreffen.

Der Ortsverband wünscht allen schöne und erholsame Ferien und wir freuen uns Sie alle wieder im September zu sehen.

„Marktökonomie im Schatten der Prohibition“ ein Vortrag unserer Stadträtin Sabin Schumacher

17. Juli 2018  Allgemein

Auch im Juli gab es wieder bei dem monatlichen Treffen des Ortsverbandes Lörrach-Steinen im Nellie Nashorn, einen spannenden Vortrag zu hören. Dieses mal hielt unsere Stadträtin im Lörracher Gemeinderat, Sabin Schumacher, einen sehr interessanten Vortrag über Drogenpolitik mit dem Titel: „Marktökonomie im Schatten der Prohibition.

Anschließend gab es noch eine lange und aufschlussreiche Diskussion.

„Pulse of Europe“ in Weil am Rhein-Friedlingen

17. Juli 2018  Allgemein

Der Kreisverband DIE LINKE. Lörrach, setzt sich nicht nur für den Erhalt der Europäischen Union ein, sondern auch für ein „mehr“ an Europa und die vollständige Demokratisierung der EU. Aus diesem Grund nahm der Kreisverband, auf Einladung der überparteilichen Organisation „Pulse of Europe“, an deren Veranstaltung in Weil am Rhein-Friedlingen, die am 01.Juli.2018 bei der Dreiländerbrücke stattfand, teil. Alle Anwesenden waren sich darüber einig, dass die Europäische Union ausgebaut und mehr demokratisiert werden muss.