Mitgliederzahl erreicht

27. Januar 2017  Presseecho

Von Marco Fraune (Weiler Zeitung)

Der Mitgliederzuwachs bei der Partei „Die Linke“ ermöglicht es, dass in diesem Jahr ein Ortsverband in Weil am Rhein gegründet werden kann. Langfristiges Ziel ist, ein Gemeinderatsmandat zu erringen.

Weil am Rhein. Die Hauptprotagonisten der Linken im Landkreis Lörrach kommen bereits aus Weil am Rhein. David Trunz, 30-jähriger Biologiestudent, geht im Bundestagswahlkampf als Direktkandidat der heimischen Linken ins Rennen. Außerdem ist der Kreisvorsitz in Person von Jacqueline Simmert mit einer Weilerin besetzt. „Jetzt wird es Zeit, auch einen Weiler Ortsverband zu gründen“, sieht das Duo die Notwendigkeit, in Weil am Rhein mehr Präsenz zu zeigen. „Weil ist zu kurz gekommen“, verweist die 29-jährige Simmert im Gespräch mit unserer Zeitung auf unterschiedliche Themenschwerpunkte in den beiden Städten. Bislang gibt es nur einen gemeinsamen Ortsverband mit Lörrach, in dem aktuell 23 Parteigenossen aus der Lerchenstadt und zehn aus Weil am Rhein kommen. Der Altersschnitt liegt bei knapp 34 Jahren.

Die Zahl zehn ermöglicht es, eine eigentlich schon für vergangenes Jahr geplante Aufspaltung des Ortsverbandes vorzunehmen. Denn: Laut Satzung müssen mindestens sieben Genossen in Weil wohnen, um hier die Eigenständigkeit auf den Weg zu bringen. Diese Zahl wurde im vergangenen Jahr zwischenzeitlich auch erreicht. „Wir hatten alles vorbereitet, doch dann sind die Genossen verzogen.“ Angesichts von Neueintritten kann die Gründung nun in Angriff genommen werden. „Auf jeden Fall soll bis Ende dieses Jahres die Trennung von Lörrach vollzogen werden“, erklärt Simmert, wobei die Kreisvorsitzende schon die Gründung eines Weiler Ortsverbands noch vor der Bundestagswahl für möglich hält.

Als erstes Thema, das einen Schwerpunkt bildet, hat Simmert die Wohnungspolitik in den Fokus genommen. Sie fordert dabei mehr sozialen Wohnungsbau. Nach der Gründung des Ortsverbandes soll jedes Mitglied sich auf einen Themenschwerpunkt konzentrieren. Außerdem ist ein monatlicher Stammtisch mit Bürgersprechstunde geplant.

Für 2019 sollen die Bemühungen bei der Kommunalwahl Früchte tragen und ein Gemeinderatsmandat herausspringen. Kreisweit werde zudem eine Frauengruppe ins Leben gerufen, „da die Partei insgesamt weiblicher geworden ist“. In Weil sind unter den zehn Mitgliedern sechs Frauen.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*