„Gute Arbeit, von der man eigenständig leben kann.“ – Thomas Händel (MdEP) in Lörrach

04. Juli 2013  Allgemein, Meldungen

Thomas Händel (MdEP)(mj) Lörrach – Der LINKE Abgeordnete Thomas Händel (Bildmitte) besuchte am 3. Juli nach der Sitzung des Europaparlaments die Kreisstadt im Dreiland. Unter dem Motto „Europa – ein „Sanierungsfall“? entbrannte im oberen Saal des „Alten Wasserwerks“ in Lörrach eine angeregte kontroverse Diskussion über die Frage Erhalt und Stärkung des EURO oder Rückkehr zu alten nationalen Währungen bzw. Ausbau von Regionalwährungen.

Der Gewerkschafter warnte eindringlich vor den Folge(koste)n eines EURO-Ausstiegs und stellte exemplarisch mögliche Projekte zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation Griechenlands vor. Hierbei wären eine Nutzung des Solarenergiepotenzials und ein mit europäischer Unterstützung zu sanierender und auszubauender Athener Hafen hervorzuheben.

Die Sprecher des Kreisvorstands Lörrach der LINKEN (Bildmitte)In seinem Impulsreferat bezog sich der gebürtige Franke auf das enorme Ausmaß der Spekulation an den Finanzmärkten und die Notwendigkeit ihrer Regulation am Beispiel der Zinsen von kurzzeitig bis zu 43,9 % für griechische Anleihen und regte den Einsatz für die Forderungen des DGB im „Marshallplan für Europa“ an.

Sein Leitbild: „Gute Arbeit, von der man eigenständig leben kann.“ Europaweit. Eindringlich forderte er den Blick auf die Europapolitik zu schärfen, da die Entscheidungen für bereits über 80 % der Lebenumstände auf europäischer Ebene getroffen werden. Für DIE LINKE kündigte er ein Wahlprogramm an, das explizit darlegt, wie „ein anderes Europa“ aussehen kann. (Im zweiten Bild u. a. die beiden Sprecher des Kreisvorstands Lörrach der LINKEN)


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*