Regionalkonferenz DIE LINKE. Südbaden

14. Juni 2018  Allgemein

Zum ersten Mal, trafen sich alle Kreisverbände der Partei DIE LINKE. aus Südbaden zu einer Regionalkonferenz. Die Konferenz wurde am 12.06.2018 in Lörrach, auf Einladung und Initative des Kreisverbandes Lörrach, im Nellie Nashorn abgehalten. Neben den Kreisverbänden aus Emmendingen, Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald, Lörrach, Waldshut und Konstanz, nahm auch ein Teil des Landesvorstands an der Konferenz teil. Der Landesvorsitzende DIE LINKE. Baden-Württemberg, Dirk Spöri war auch anwesend und übernahm zusammen mit Landesvorstandsmitglied Gregor Mohlberg (Regionalbüro Freiburg) und dem Kreisvorsitzenden Philipp Lotter, die Tagungsleitung.

Auf der Tagungsordnung standen die Diskussion zum Bundesparteitag in Leipzig und die Kommunalwahl 2019 in Baden-Württemberg. Die einzelnen Kreisverbände berichten beim Tagungsordungspunkt Kommunalwahl 2019, von ihrer gegenwärtigen Situation in ihren jeweiligen Regionen und ihre Ziele für die anstehende Kommunalwahl.

Zum Schluss wurde der Beschluss gefasst, in Zukunft in regelmäßigen Abständen eine Regionalkonferenz der Kreisverbände Südbadens abzuhalten. Der Kreisverband Waldshut erklärte sich dazu bereit, die nächste Regionalkonferenz bei sich in Bad Säckingen im September abzuhalten.

BGE-Film: Free Lunch Society. Komm Komm Grundeinkommen

14. Juni 2018  Allgemein

Im Union-Kino fand am 08.06.2018, auf Einladung Attac-Lörrach, eine Podiumsdiskussion zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) statt. Zuvor wurde der Film „Free Lunch Society. Komm Komm Grundeinkommen.“ von Christian Tod gezeigt. An der Podiumsdiskussion nahmen unser Bundestagskandidat 2017 David Trunz (DIE LINKE), Stadträtin Sabin Schumacher (Attac), Stadtrat Matthias Lindemer (Krönungswelle) und Max Kehm (Piraten-Partei) teil. Die Diskussion wurde von Uschi Bauer, Landesvorsitzende der BGE-Partei Krönungswelle Baden-Württemberg, moderiert.

Pressemitteilung des Ortsverbandes DIE LINKE. Hochrhein

Die Linke will statt des Stegs eine Holzbrücke.

RHEINFELDEN (BZ).Mit einer Stellungnahme zum Rheinfelder Rheinsteg wendet sich die Partei „Die Linke“ an die Öffentlichkeit. „Das Thema Rheinsteg ist in unserer Kommune heiß diskutiert“, beginnt das Schreiben, das vom stellvertretenden Ortsvorsitzende Felix Rogge gezeichnet ist.“

Der vollständige Zeitungsartikel, ist unter folgenden Link zu lesen:

http://www.badische-zeitung.de/rheinfelden/die-linke-will-statt-des-stegs-eine-holzbruecke–153288652.html

 

 

 

Kulturfestival der alevitischen Gemeinden in Weil am Rhein

07. Juni 2018  Allgemein

Letztes Wochenende fand das Kulturfestival der alevitischen Gemeinden aus dem Dreiländereck in der Rollsporthalle in Weil am Rhein statt. Das Festival wurde von alevitischen Gemeinden aus der Schweiz, Frankreich (Elsaß) und Deutschland organisiert. Der Kreisverband DIE LINKE. Lörrach war mit einem Infostand, auf Einladung der alevitischen Gemeinden, dort vertreten. Darüber hinaus war die Mannheimer Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE. Gökay Akbulut und das Landesvorstandsmitglied DIE LINKE. Baden-Württemberg, Ecevit Emre an unserem Infostand anwesend. Wir danken an dieser Stelle noch einmal herzlich für die freundliche Einladung!   

(Auf dem Photo von links nach rechts: Kreisvorsitzender Philipp Lotter, Landesvorstand Ecevit Emre, Bundestagsabgeordnete Gökay Akbulut, Kreisbeisitzer Volker Hügel & Kreisjugendreferent Felix Rogge.)

Bericht vom „March against Monsanto & Syngenta“ in Basel 2018.

22. Mai 2018  Allgemein

Am Samstag, den 19.05. 2018, fand zum vierten Mal der „March against Monsanto & Syngenta“ in Basel statt. Leider konnte der Demonstrationszug aufgrund einer Anordung der Baseler Kantonspolizei nicht wie geplant, direkt durch die Baseler Innenstadt und die mittlere Rheinbrücke geführt werden. Der Demonstrationszug wurde stattdessen über die Wettssteinbrücke umgeleitet. Eine Beschwerde gegen das undemokratische Verhalten der Polizei liegt bereits vor.

Trotzdem war die Stimmung auch dieses Jahr bei den ca. 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgesprochen gut. An der Kundgebung und der Demonstration, nahmen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen Ländern teil.

Der Kreisverband DIE LINKE. Lörrach war als Mitorganisator der Veranstaltung auch vertreten und unterstützte tatkräftig den Demonstrationszug. Als Kreisverband der Partei DIE LINKE. ist uns die nachhaltige und schonende Agrawirtschaft und Ökologie sehr wichtig. Denn ohne eine vernünftige Agra- & Umweltpolitik, kann keine soziale Gerechtigkeit und kein Frieden herrschen. Sie ist das Fundament unserer Gesellschaft und unseres Zusammenlebens. Deswegen dürfen wir unsere Umwelt nicht von einer kleinen Gruppe von Agramultis, die nur aus reiner Profitgier handeln, unwiederruflich zerstören lassen. Der Kreisverband DIE LINKE. Lörrach wird auch weiterhin dafür lautstark kämpfen.

 

Start der neuen Pflegekampagne DIE LINKE. im Landkreis Lörrach

14. Mai 2018  Allgemein

Am Samstag, den 12. Mai, startete die neue Pflegekampagne der Partei DIE LINKE. Auch der Kreisverband DIE LINKE. Lörrach beteiligte sich am Kampagnenstart und war mit einem Infostand am Hebelpark in Lörrach und einer Verteilaktion in Rheinfelden-Herten vor Ort aktiv. Wir haben uns dabei sehr über die vielen positiven Rückmeldungen der Bürgerinnen und Bürger bezüglich unserer Kampagne gefreut.

Doch dies war nur der Anfang! Auch in Zukunft werden wir im ganzen Landkreis Lörrach auf die prekäre Situation im Bereich der Pflege- und Gesundheitsversorgung aufmerksam machen. Als beispielhafte Stichworte aus der Region, sollen hier nur das geplante Zentralklinikum in Lörrach-Hauingen oder die Abwanderung spezialisierter Pflege- & Gesundheitsfachkräfte in die Schweiz, da sie dort bessere Arbeitsbedingungen und Bezahlung vorfinden, erwähnt werden. Wir als regioanlverbundene Partei wollen dieser negativen Entwicklung aktiv entgegentreten.  

(Bilder von links oben nach rechts unten: Kreisgeschäftsführer Michael Richter, Stadträtin Sabin Schumacher, Michael Richter, Kreisschatzmeister Manfred Jannikoy, Ortsvorsitzender Volker Hügel, Kreisjugendreferent Felix Rogge & Ortsvorsitzender David Trunz)

Pflegenotstand stoppen! Die neue Pflegekampagne der Partei DIE LINKE.

11. Mai 2018  Allgemein

Am Samstag, den 12.05.2018, startet die neue Pflegekampagne der Partei DIE LINKE. Auch der Kreisverband Lörrach beteiligt sich am Start der Kampagne und wird mit einem Infostand am Hebelpark in Lörrach ab 10:30 Uhr vor Ort sein. Zusätzlich führen wir eine Verteilaktion in Rheinfelden-Herten durch. Kommen Sie vorbei und informieren Sie sich. Wir freuen uns darauf!

MARCH AGAINST MONSANTO & SYNGENTA am 19. Mai!!!

02. Mai 2018  Aktionen, Allgemein

WIR SIND DABEI!!!

http://marchagainstsyngenta.ch/images/banners/MaMS_18_970x250.png

Ein Gespenst geht um … Ein Kommentar zur regionalen Abfallwirtschaft unseres Kreisvorsitzenden Philipp Lotter.

09. April 2018  Allgemein

Höhere Müllgebühren, verringerte Abholzeiten, schlechtere Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter und wie man diesen Monat erleben konnte, wird -zumindest vorrübergehend- der Gelbe Sack nicht mehr abgeholt.

Diese prekären Verhältnisse unserer kommunalen Abfallwirtschaft, haben wir dem Gespenst des Neoliberalismus und der mit einhergehenden Privatisierung von öffentlichen Eigentum, dass die Welt derzeit fest im Griff hält, zu verdanken. Wie man an diesem Beispiel unserer regionalen Abfallwirtschaft sehen kann, bringt der Ausverkauf der öffentlichen Hand dem Verbraucher nichts. Ganz im Gegenteil: Es sind nur Verschlechterungen für die Bürgerinnen und Bürger damit verbunden. Den Vorteil von Privatisierung öffentlichen Eigentums, haben nur alleine die Inverstoren und Konzerne, die auf Kosten der Gesellschaft ihre Profite damit maximieren wollen.

Der Kreisverband DIE LINKE. Lörrach, setzt sich deswegen für den Erhalt und die Rückführung von öffentlicher Infrastruktur (Gesundheit & Pflege, Abfallwirtschaft, ÖPNV/Eisenbahn, Bildungseinrichtungen, Telekommunikation, Post, Wasser, Gas und Strom) in die öffentliche Hand ein. Dem Irrglauben der Privatisierung muss dringend zum Wohl unserer Gesellschaft einhalt geboten werden.